Donauriesling 19

 7,40

Vorrätig

Beschreibung

Der Wein öffnet sich in der Nase mit reifer, geradliniger Rieslingfrucht, Marillen, Orangenzesten, etwas Melisse und zarten Zitrusnoten. Am Gaumen äußerst fruchtbetont, mundfüllend, mit kräftiger Statur, die von einer pikanten Säure gestrafft wird, trocken. Der Donauriesling ist eine neue Rebsorte die am Lehr- und Forschungszentrum für Wein- und Obstbau Klosterneuburg gezüchtet wurde. Es handelt sich um eine Kreuzung aus Riesling × Fr 589-54 (Seyve Villard 12-481 × Freiburg 153- 39 (Pinot Gris × Weißer Gutedel) von der Rebzüchtung, unter der Leitung von Ferdinand Regner. Die Traube hat eine hohe Widerstandskraft und kann daher umweltfreundlicher, nachhaltiger und ökonomischer produziert werden.

Weinbaugebiet Thermenregion / 2196 HA

Die Thermenregion entstand mit dem Weingesetz 1985, als die früheren Weinbaugebiete Gumpoldskirchen und Bad Vöslau zusammengelegt wurden. 2.196 Hektar Reben lehnen sich an die Ausläufer des Wienerwalds, vom Stadtrand Wiens entlang einer Hügelkette mit dem Anninger als höchster Erhebung bis südlich von Baden. Autochthone Rebsorten wie Zierfandler (auch Spätrot genannt) und Rotgipfler sind die Spezialität des Gebietes.